Viel Fahrspaß für unter 10.000€ – der Mazda MX5 der 3. Generation

Viel Fahrspaß für unter 10.000€ – der Mazda MX5 der 3. Generation

2017 Ford Mustang EcoBoost – Alternative zum V8 oder Langweiler?
2008 Chrysler 300c SRT8 – amerikanischer Dampfhammer
2016 Ford Focus RS – Das Rallye-Auto mit Straßenzulassung

Der Mazda MX-5 ist der weltweit erfolgreichste Roadster nach Verkaufszahlen. Über eine Million Exemplare des kleinen Sportwagens wurden bisher seit 1989 verkauft. Ich bin ein Modell der 3. Generation (Baujahr 2008) Probe gefahren um nachzuvollziehen, warum der MX-5 so populär ist.

Schlichtes Design

Der MX-5 der 3. Generation ist optisch eher schlicht. Verglichen mit dem akutellen, sehr kantig-aggressiv aussehendem Modell wirkt das mittlerweile 10 Jahre alte 2008er Modell mit seiner runden Formensprache sehr harmonisch und zurückhaltend.

Das ist kein Nachteil sondern eine Geschmacksfrage. Allein durch seine Bauart als flacher, zweisitziger Roadster ist der MX-5 der 3. Generation ohne Zweifel für jeden Laien als Sportwagen zu identifizieren.

Besonders gut steht dem kleinen Japan-Roadster die Farbe schwarz in Kombination mit silbernen Leichtmetallrädern. Um die Optik zu verschärfen und den MX-5 etwas düsterer aussehen zu lassen bieten sich schwarze Felgen an.

Fahrspaß in (fast) jeder Situation

In der getesteten Version hat der MX-5 rund 160 PS, die bei einem Leergewicht von weniger als 1.200 Kilogramm für ansprechende Fahrleistungen sorgen.

Der MX-5 ist mit 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h zwar kein Beschleunigungswunder, dafür besitzt der Roadster ein sehr sportliches Fahrwerk und bietet besonders auf kurviger Straße exzellentes Fahrverhalten.

Am meisten Spaß macht der Roadster an sonnigen, warmen Tagen – natürlich oben ohne. Das offene Fahren an einem Sommertag in einer schönen Landschaft (z.B. das Reitlingstal im Elm) versprüht Glückshormone und gibt einem das Gefühl von Freiheit.

In einem 570 PS starken Ferrari 458 Italia Spider das Ganze sicher noch mehr Spaß, doch derartig motorisierte Sportwagen kosten gebraucht mehr als das 10 bis 15-fache verglichen mit einem MX-5.

Günstige Preise für gute gebrauchte MX-5

Der MX-5 aus 2008 kostet in der Top-Ausstattung als 2.0 MZR Expression mit 160 PS, Sitzheizung und Bose Sound akutell rund 10.000€ in gänigen Fahrzeugportalen. (Stand 02/2018).

Ein fairer Preis für ein Auto, was zwar kein Alltagswagen ist aber viel Fahrkultur bietet.

Für mich ist der MX-5 eine positive Überraschung gewesen. Auch wenn man kein Frisör und keine Frau ist, kann und darf man MX-5 fahren ;).

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=hjEhuyR5sLY[/embedyt]

6.8
Gesamtpunktzahl
Design: 7
Beschleunigung: 4
Handling: 8
Image: 8
Insgesamt ein tolles Sport-Cabrio für vergleichsweise wenig Geld, das viel Fahrfreude bietet!

KOMMENTARE

WORDPRESS: 0
DISQUS: 0